Zahnschmerzen was tun

Zahnschmerzen werden von vielen Menschen als ein sehr unangenehmer Schmerz empfunden. Die Gründe für Zahnschmerzen können dabei in verschiedenen Ursachen liegen. Zum einen kann der Schmerz vom Ober- oder Unterkiefer herstammen. Zum anderen kann der Zahnschmerz auch von benachbarten Regionen, wie z. B. den Nasennebenhöhlen, dem Auge oder im schlimmsten Falle sogar von einem Herzinfarkt verursacht werden. Auch wenn letzteres eher die Ausnahme ist, sollte grundsätzlich ein Zahnarzt aufgesucht werden, um entsprechende Hintergründe abzuklären.

Um die Schmerzen bei leichten Beschwerden und für einen kurzen Zeitraum zu lindern, kommen Medikamente, wie Acetylsalicylsäure, Ibuprofen oder Paracetamol in Frage. Kalte Kompressen helfen dabei eventuellen Schwellungen entgegenzuwirken.

Wer lieber auf Schmerzmittel verzichtet, kann auf altbewährte Hausmittel zurückgreifen. Hierzu zählen zum Beispiel das Zerkauen einer Gewürznelke möglichst dicht am schmerzenden Zahn, das Auftragen von Nelkenöl auf die betroffene Stelle oder das Kauen von getrockneten Rosmarinnadeln. Auch die Spülung des Mundraumes mit Salbeitee oder verdünntem Teebaumöl kann den Schmerz lindern. Zudem kann die vielseitige Zwiebel dem Zahnschmerz entgegenwirken.

Geben Sie einfach eine zerkleinerte Zwiebel in ein Tuch und drücken dieses auf die Wange der betroffenen Seite. Ist die Ursache für die Schmerzen eine Entzündung, so kann hochprozentiger Alkohol, also z. B. Whiskey oder Cognac, helfen. Dieser sollte jedoch nicht getrunken, sondern für einige Minuten im Mund belassen werden, um vorhandene Bakterien abzutöten.

Eine andere Möglichkeit ist, das Herstellen einer starken Salzlösung. Hierbei sollten Sie möglichst viel Kochsalz in warmes Wasser auflösen und die Lösung dann so lange im Mund belassen, bis der Schmerz nachlässt. Kleinkindern, bei denen gerade die ersten Zähne durchbrechen, hilft es, ein Stück Apfel in einen gekühlten Waschlappen zu legen und zum kauen zu geben. Dem Kind schmeckt der Apfel und der Schmerz wird durch die Kälte gelindert.

Sollten die Schmerzen trotz Anwendung beschriebener Mittel anhalten oder auch am Wochenende bzw. außerhalb der Sprechzeiten Ihres Zahnarztes auftreten, kann ein Zahnarztnotdienst aufgesucht werden, um eventuelle Komplikationen zu vermeiden.

 

Tags: ,